Altersvorsorge für junge Frauen


Der Lebensweg von jungen Frauen verläuft wesentlich weniger gerade als der von Männern. Im Spannungsfeld von Berufsausbildung, Berufserfahrung auf der einen Seite, Babypause und Erziehungszeiten auf der anderen Seite resultiert, dass ca. drei Viertel der 30- bis 59-jährigen Frauen in Deutschland im Alter mit ihrem Einkommen aus gesetzlichen Rentenansprüchen nicht auskommen. Auch die Ehe ist keine ausreichende Absicherung - selbst wenn sie hält, geschweige denn, wenn sie nicht hält. Eine Altersvorsorge für Frauen muss vor allem flexibel sein, um den speziellen Bedürfnissen der Frau gerecht zu werden.

Das Seminar vermittelt Grundlagen und Strategien der privaten sowie der staatlich geförderten Altersvorsorge unabhängig von Banken-Interessen. Welche wesentlichen Vor- und Nachteile bieten die einzelnen Produktarten und mit welchen versteckten Kosten sind diese verbunden. Maßgeschneiderte Vorsorgestrategien vor dem Hintergrund niedrigster Anlagezinsen runden das Seminar ab.



Kursbeginn 13.03.2018
Kursende 13.03.2018
Zeit Dienstag, 18.30 - 21.30 Uhr
Ort Bötzingen, Festhalle-Anbau, Raum FE 2
Dauer 1 x
Gebühr 15 €
Dozent Dr. Bischoff u. Dr. Hager, Philipp Rutsch
KursID 103.050